STRUKTURIERUNG REGULIERTE MANK (M9)

LIFE LÖSUNG FORTSCHRITT

Durch das LIFE Natur Projekt strukturierte Mank

Durch das LIFE Natur Projekt strukturierte Mank

Strukturierung des regulierten Flussbettes innerhalb des bestehenden Profiles.

Die Baumaßnahmen wurden unter Anleitung der ökologischen Bauaufsicht durchgeführt.

Eine weitere Überformung und Gestaltung wird der Mank selbst überlassen.

Als Pilotprojekt für die insgesamt 2,6 km Verbesserungsmaßnahmen an Melk und Mank wurde eine 300 m lange Versuchsstrecke angelegt.

Regulierte Mank vor der Verbesserung durch LIFE Projekt

  • Planung abgeschlossen

  • 300 m lange Probestrecke Herbst 2000 umgesetzt und positiv beurteilt.

  • Verhandlung für die restlichen 1,1 km erfolgt

  • Baubeginn Herbst 2001

 

Verbesserungen des Lebensraumes im regulierten Flussbett der Mank finden auf insgesamt 1,6 km Flusslauf statt. Der Abschnitt erstreckt sich von der Mündung in die Melk flussauf.
Neben den ökologischen Zielsetzungen bestehen auch wasserwirtschaftliche Erfordernisse.
So muss das bestehende Abflussvermögen des Profiles  nach den Strukturierungsarbeiten erhalten bleiben. 

Als erster Schritt wurde der Querschnitt  innerhalb des Regulierungsprofiles vergrößert. Hierzu wurden Anlandungen entfernt und die Bermen des Doppeltrapezprofiles teilweise abgegraben. Danach konnte die Strukturierung erfolgen. Den Feinschliff soll die Mank selbst übernehmen. Angepflanzt wurden seltene aber typische Weidenarten im Rahmen der regionalen Gehölzvermehrung. Diese Arten kommen am regulierten Fluss nicht mehr vor und es war daher auch nicht mit dem spontanen Aufkommen zu rechnen.

Diese Vorgangsweise  wurde anhand einer Versuchsstrecke von 300 m umgesetzt und überprüft. Jetzt gibt es grünes Licht für die weiteren Vorhaben im Rahmen des LIFE Projektes.