WEHRANLAGE LINDNER (M12)

LIFE LÖSUNG FORTSCHRITT

Wehranlage Lindner in der Mank

Ablöse des Wasserrechtes als Voraussetzung für weitere Schritte.

Erhaltung des ökologisch wertvollen Mühlbaches mit geringer Wasserführung. Mank

In der 800 m langen ehemaligen Ausleitungsstrecke fließen wieder ausreichende Wassermengen.

 

  • Wasserrecht  im Jahr 2000 abgelöst

  • Teilumbaumaßnahmen erfolgt

  • Ziel:
    weitere Planungsschritte Frühjahr 2002

Der Erfolg des Projektes ist die Finanzierung der Zurücklegung des Wasserrechtes durch die Fam. Lindner. Der Mühlbach bleibt wegen seiner für das Landschaftsbild aber auch die Biozönose wichtigen Funktion erhalten und wird mit einer geregelten Mindestdotierung betrieben.
Der Mank bleibt das restliche Wasserdargebot zur Gänze. Davon wird die Lebensgemeinschaft in der etwa 800 m langen Ausleitungsstrecke profitieren.

Die Passierbarkeit der Wehranlage des Kleinkraftwerkes (Sägewerk Lindner) in Altenhofen ist derzeit noch nicht gegeben. Gespräche mit Fischereirechtsbesitzern, aber auch Wissenschaftern über Art, Zweck und Ausführungsnotwendigkeit einer Fischwanderhilfe an dieser Wehranlage sind im Gange.